Apple verliert Klage: Amazon darf “App Store” weiterhin verwenden

Beitrag verfasst am Mittwoch, 02. Januar 2013 um 21:08 Uhr.

Apple verliert Klage: Amazon darf "App Store" weiterhin verwenden

Vor zwei Jahren führte Amazon seinen eigenen App Store ein. Da dieser den gleichen Namen wie Apples hauseigener Store trägt, sieht der iKonzern Verwechslungsgefahr und reichte eine Unterlassenserklärung gegen Amazon ein. Man möge den Namen abändern, damit es beim Kunden nicht zu Verwirrungen komme.

 

Amazon und übrigens auch Microsoft sehen die Verwechslungsgefahr alles andere als berechtigt und glauben in “App Store” einen ganz normalen Begriff zu sehen.

 

Das Gericht hat die Klage nun für ungültig erklärt. Man versteht nicht, wie es sich um irreführende Werbung handeln könne, wenn nun auch Amazon den Begriff verwendet. Das Gericht begründet, dass es keine nachvollziehbaren Belege gibt, dass der Begriff “App Store” ausschließlich mit Apple in Verbindung gebracht werden kann.

 

Ob “App Store” eine eingetragene Marke sein kann, ist weiterhin nicht eindeutig geklärt. 2010 reichte auch Microsoft hinsichtlich dieses Sachverhalts Einspruch gegen Apple ein. Es werden noch einige Verhandlungen folgen, deren grundsätzliche Frage es ist, ob Apple ein Markenrecht auf seinen “App Store” bekommen darf und inwieweit “App Store for Android” dagegen verstößt. (via)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>