Günstiges „Lightning auf USB“-Kabel: Teil 1 unserer Bewertung

Beitrag verfasst am Mittwoch, 13. März 2013 um 22:13 Uhr.

Vor kurzem berichteten wir über ein besonderes Angebot, das ans Tageslicht kam. Wir machten uns direkt daran, zu recherchieren und abzuwägen, ob ein Kauf realistische Vergleiche zum originalen „Lightning auf USB“-Kabel bietet.

Der gewerbliche Verkäufer vga-adapter_net, der in den letzten 12 MonatLightningen mehr als 1500 positivte Bewertungen bekam, bietet seit einigen Tagen ein „Lightning auf USB“-Kabel für momentan 3,20 EUR. Im Vergleich dazu kostet das originale Apple-Produkt 19,00 EUR.

So machte ich mich auf und bestellte das günstige iProdukt.

Der Versand sollte ab dem 08. März erfolgen, den Brief konnte ich heute, am 13. März, aus meinem Briefkasten nehmen. Daher ist die Lieferzeit zwar nicht optimal, aber immer noch zufriedenstellend.

Nachdem ich den Brief öffnete und das Kabel entnahm, dachte ich zuerst, dass es sich um ein Original oder zumindest eine perfekte Kopie handle. Auf dem oberen Bild könnt Ihr sehen, dass die Folie, das USB-Symbol und auch der Lightning-Stecker an sich, dem Original zum verwechseln ähnlich sehen.

Lightning2Als nächstes holte ich mein „Lightning auf USB“-Kabel, das im Lieferumfang meines iPhone 5 enthalten war, und legte beide nebeneinander, wie ihr auf den folgenden zwei Fotos sehen könnt.

Auffällig ist, dass das Original (links) 3 cm länger ist und der Lightning-Stecker-Kopf des eBay-Kabels (rechts) größer ist als der des Originals.

Lightning3

Funktional wurde der Lightning-Anschluss ja bekannt durch seine Technologie, die smarter ist, aber auch einen Chip beinhaltet, der ein angeschlossenes Kabel zunächst auf Kompatibilität prüft und nur bei korrektem Stromfluss, das iPhone reagieren lässt. Dieser Chip-Code wurde bereits entschlüsselt und seit kurzem sind auch offiziell zugelassene Kabel von Drittanbietern verfügbar.

So zum Beispiel eines mit vergoldeten Enden von Hama, das sogar 1,5 Meter lang ist und vergleichbar zum Original 19,99 EUR kostet.

Ein weiteres äußerliches Detail ist das USB-Ende. Hier ist beim rechten Drittprodukt ein glitzernes Metall zu sehen. Das dieser Fakt jedoch funktionsbeeinflussend ist, ist unwahrscheinlich.

Lightning4

Bevor ich nun jedoch in die Phase des intensiven Testens übergehe, sei ein Punkt vorweg genommen. Beim Anschluss des günstigen Kabels erkennt mein MacBook Pro das iPhone sofort, öffnet iTunes und lädt mein iDevice.

Punkte, die weiter zu testen sind, werden u.a. die Ladezeit, Datenübertragung und KFZ-Kompatibilität sein.

Wenn Ihr weitere Testpunkte habt, dann schreibt sie in die Kommentare.

Es gibt 1 Kommentare für den Artikel
  1. Lemming um 14:07 Uhr

    Mich würde es interessieren wie lange du mit dem Kabel glücklich bist. Ich hab mir auch einen so günstigen Kabel besorgt und nach keinen vier Wochen konnte ich noch nicht einmal das iPhone Laden.
    Also ein Langzeittest wäre nicht schlecht.

    0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>